Schulportrait - Gemeinschaftsschule Kronshagen

Schulportrait

Schultyp

Gemeinschaftsschule ohne Oberstufe mit offener Ganztagsschule

Schuldaten

Geschichte der Schule:

Den Namen „Gemeinschaftsschule Kronshagen“ trägt unsere Schule erst seit dem Schuljahr 2010/11, ihre Geschichte reicht aber viel weiter zurück.

1950 begann der Aufbau einer neuen Mittelschule in Kronshagen mit einer 7. Klasse und 40 Schülerinnen und Schülern als Aufbauzug innerhalb der Volksschule, damals noch im Gebäude der heutigen Brüder-Grimm-Schule.

Erst zwei Jahre später wurde die erste 5. Klasse eingerichtet, deren Aufnahmeprüfung 45 Schülerinnen und Schüler bestanden. 1953 und 1954 erlangte die einzügige Mittelschule Kronshagen schrittweise ihre Eigenständigkeit. In den nächsten Jahren wurde die Schule mehrzügig, mit Klassengrößen zwischen 20 und 45 Kindern.

1960 zog die Mittelschule in das neue Schulgebäude im Eichkoppelweg ein, der heutigen Eichendorff-Grundschule. Am 01.01.1966 erhielt die Mittelschule den Namen „Realschule Kronshagen“, den sie bis 2010 führte.

1972 musste die Realschule erneut umziehen, und zwar an den jetzigen Standort im Suchsdorfer Weg. Ein Jahr später war die Sporthalle fertig und die 5-Tage-Woche wurde eingeführt. Vollständige Dreizügigkeit mit im Schnitt 32 Schülerinnen und Schülen pro Klasse erreichte die Realschule 1976.

Mit der Gründung eines großen Schulchores durch Herrn Merdingen profilierte sich die Realschule in zahlreichen Musicalaufführungen und Musikveranstaltungen mit zum Teil überregionalen Auftritten. Wahlpflichtkurse und Betriebspraktika schärften seit den späten Siebzigern das vielseitige Profil ebenso wie der Schüleraustausch mit Frankreich seit 1989.

Das 50-jährige Jubiläum feierte die RSK im Millenniumjahr 2000.

Mit der Gründung der Offenen Ganztagsschule an der Realschule Kronshagen wurden 2006 umfangreiche Baumaßnahmen eingeleitet: Prunkstück waren der Neubau der Mensa und der große Mehrzweckraum, aber auch die Zahl der Unterrichts- und Verwaltungsräume wurde erweitert.

2010 läutete das Ende der Realschule ein. Die Gründung der neuen Gemeinschaftsschule Kronshagen bedeutete den Zusammenschluss der Realschule mit dem Hauptschulteil der Eichendorffschule. Dadurch musste die Schule an zwei Standorten leben und erreichte ihre bisher höchste Schüler(innen)- und Klassenzahl: 673 Schüler(innen) in 27 Klassen.

Seitdem prägen intensive Berufsorientierung, ein professionelles, vielseitiges, gestaffeltes Förderkonzept, schülerorientierte Präventionsarbeit, sowie eine naturwissenschaftlich-technische und sportlich-ästhetische Ausrichtung des umfassenden Bildungsangebots das Profil der Schule.

Bis zum Schuljahr 2014/2015 wurden einige Klassen im Standort Eichkoppelweg 26 untergebracht.

Seit dem Schuljahr 2015/2016 werden alle Klassen am Standort Suchsdorfer Weg beschult.

44 Lehrerinnen und Lehrer sowie ein Sozialpädagoge, mehrere Schulbegleiter(innen), eine Schulsekretärin, ein Schulhausmeister und 4 Reinigungskräfte sind in der Gemeinschaftsschule Kronshagen im Einsatz.

 

Anzahl der Klassen: Es gibt 17 Klassen an der Gemeinschaftsschule Kronshagen.  Es gibt zusätzlich noch eine GemS Plus Klasse und eine DAZ-Klasse.

 

Standort der Schule: Suchsdorfer Weg 33, 24119 Kronshagen.